top of page
  • Babs

Gerösteter Karfiol mit Couscous

Wir haben gestern einen wunderbaren Karfiol geerntet und ihn erntefrisch in die Pfanne gehaut. Wie immer haben wir das ganze köstliche Gemüse verwendet, nur was wirklich nicht essbar ist bekommen unsere Hühner. Wer also das Glück hat einen Karfiol mit Haut und Haaren zur Verfügung zu haben, sollte die Blätter und Teile des Strunks auf keinen Fall wegwerfen, das gesamte Gemüse schmeckt großartig! Und damit meine ich nicht nur die paar Blätter die im Supermarkt noch dran bleiben, sondern das ganze mächtige Teil, wie man es am Acker findet. Damit holt ihr bestimmt die doppelte, wenn nicht sogar dreifache Portion aus eurem Gemüse heraus!


Zutaten

  • 1 ganzer Karfiol - also wirklich das ganze riesige Ding

  • Couscous - oder andere Körner zB Quinoa, Reis, Roggen,...

  • Öl - ich habe Rapsöl genommen

  • Gewürze - gut passen Pfeffer, Zimt, Nelken, Bockhornklee, Kardamom, Chili, Piment, Muskat, Cumin, Nigella, Koriander (Korn und Blatt), Ingwer,... Oder ihr nehmt eine Gewürzmischung wie Ras El-Hanout und natürlich Salz


Zubereitung

  • Couscous nach Packungsanleitung zubereiten und etwas salzen

  • Blätter und Strunk vom Karfiol abtrennen und sämtliche Blätter klein hacken und in der Pfanne rösten. Ihr müsst dabei keinen Unterschied zwischen Blattrippe und dem Rest machen, es wird beim garen nichts matschig.

  • Alles was vom Strunk verwendbar ist ebenso kleinhacken. Oft lässt sich auch der äußere Teil abschneiden und das Herz des Strunks noch verwenden.

  • Das ganze Grünzeug in einer Pfanne mit Öl braten und würzen. Die meisten Gewürzen werden gerne mitgebraten. Wenn alles gar ist kommt der Couscous dazu.

  • Karfiolröschen zerteilen und in einer extra Pfanne nur mit Öl, Salz und Pfeffer braten.

  • Die Couscous-Blättermischung auf Tellern verteilen, Karfiolröschen drauf!



14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page