top of page
  • Babs

Gebratene Radieschen mit Zitronenpolenta

Aktualisiert: 1. Juni 2022

Die Radieschenernte ist in vollem Gange und natürlich will ich nicht das halbe Radieschen den Hühnern geben (die haben gerade mehr als genug Gras und Kräuter um sich herum), daher habe ich die ganzen roten Kugeln mit ihrem grünen Schopf verarbeitet. Das Grün der Radieschen hat eine angenehme, leichte Bitternote, das ist im Frühling durchaus willkommen, denn so können wir gut entgiften.




Zutaten

  • Radieschen

  • Radieschengrün

  • Polenta

  • Mascarpone oder Obers (vegane Alternative ist jedes Nussmus)

  • Zitronensaft (reibt immer die Schale vor dem pressen ab, man kann sie für vieles verwenden! gut geht das mit einem Zestenreisser weil die Schae nicht so zermatscht und ihr sie gut trocknen könnt)

  • Salz

  • Bockshornklee

  • Rapsöl (auch Sonnenblumenöl passt gut)

  • Cumin

  • Wasser

  • Schwarzkümmel

  • Topfen (auch Sauerrahm passt gut, man kann ihn aber auch ganz weglassen)


Zubereitung

  • Polenta nach Packungsanweisung zubereiten, gegen Ende der Quellzeit Zitronensaft und Mascarpone nach Belieben einrühren. In Formen gießen und fest werden lassen. Dieser Schritt lässt sich wunderbar vorbereiten.

  • Öl in der Pfanne heiß werden lassen, halbierte Radieschen mitsamt dem Grün in die Pfanne geben, ca 10 Minuten braten bis sie leicht angebräunt und die Knollen durchgebraten sind. Die Gewürze im gemahlenen Zustand dazu geben und mitrösten. Alles kurz zur Seite stellen und Polentascheiben in der selben Pfanne braten.

  • Anrichten und einen Klecks Topfen oben drauf.


20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page